Öffnung der Gastronomie am 15. März 2021

 

 

 

 

  • Verordnung: Was in Vorarlberg ab den 15. März gilt

  • FAQs: Die wichtigsten Fragen zur Öffnung

  • Finanzierung: Informationen zu den Wirtschaftshilfen

 

 

 

Die aktuell geltende Fassung der Covid-Schutzmaßnahmenverordnung finden Sie hier. (Stand: 19.03.2021)


  • Gastro-Betriebe dürfen indoor wie outdoor aufsperren.

 

  • Vier Personen aus maximal zwei Haushalten zusätzlich maximal sechs minderjähriger Kindern. Bei nur einem Haushalt dürfen auch mehr als vier Personen an einem Tisch Platz nehmen.

    

  • Beim Betreten der Betriebsstätte müssen Gäste eine FFP2 Maske tragen. Sobald Getränke geliefert werden, dürfen die Masken abgenommen werden.

 

  • Zwischen den Verabreichungsplätzen ist ein Abstand von zwei Metern einzuhalten. Der Abstand von zwei Meter gilt nicht, wenn durch geeignete Schutzmaßnahmen zur räumlichen Trennung (zB. Trennwände) das Infektionsrisiko minimiert werden kann. Aushänge finden Sie hier.

 

  • Selbstbedienung sowie Konsumation in unmittelbarer Nähe der Ausgabestelle ist nicht zulässig. Dies gilt auch für eine Konsumation im Stehen.

 

 

  • Weiter in Kraft ist die Ausgangsbeschränkung ab 20 Uhr, Abend-Veranstaltungen sind also nicht möglich.

 

 

  • Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen mit bis zu 100 Personen bzw. maximal 50 % des Fassungsvermögens werden zugelassen. Als Zutrittsbescheinigungen sind auch Selbsttests in digitaler Form gültig. Ein Präventionskonzept ist verpflichtend. Das Tragen von FFP2-Masken ebenso. Bei der Veranstaltung darf keine Konsumation stattfinden.

 

Testungen Gäste

 

Gäste

Voraussetzung für den Besuch (indoor und outdoor) ist ein negativer, behördlicher Antigen-Test/Selbsttest in der Teststraße (nicht älter als 48 Stunden) oder PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden). Für Kinder bis 10 Jahren gilt das Testergebnis der Eltern bzw. Erziehungsberechtigten. Kinder ab 10 Jahren müssen einen eigenen Test vorweisen.

 

Selbsttests zuhause werden nicht anerkannt

 

Bereits erkrankte Gäste

Bereits erkrankte Gäste benötigen keinen Test, aber

  

·         einen Nachweis über neutralisierende Antikörper für einen Zeitraum von drei Monaten oder

·         eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung erfolgte und zu diesem Zeitpunkt aktuell abgelaufene Infektion oder

·         einen offiziellen Absonderungsbescheid der letzten sechs Monate vorlegen.

 

Geimpfte Gäste

 

Bereits geimpfte Gäste benötigen einen negativen Test.

 

Wer kontrolliert die Tests?

 

 

Die Tests und Bestätigungen müssen vom Lokalbetreiber beim Einlass/am Tisch kontrolliert werden.

  

 

 

 

Testungen Mitarbeiter


 


  • Mitarbeiter mit unmittelbaren Kundenkontakt sollten sich einmal wöchentlich testen lassen. Sie können sich im Rahmen „Sichere Gastfreundschaft“ testen lassen.

  

  • Getestete Mitarbeiter dürfen einen beliebigen Mund-Nasen-Schutz tragen.

 

  • Ist der Mitarbeiter nicht getestet, ist bei Kundenkontakt eine Atemschutzmaske der Schutzklasse FFP2 (FFP2-Maske) ohne Ausatemventil oder eine Maske mit mindestens gleichwertig genormtem Standard zu tragen.

 

Allgemeines

 

Wenn Trennwände zwischen den Tischen platziert werden,

muss der Abstand immer noch 2 Metern betragen?

 

 

Nein, der Abstand von 2 Metern gilt nicht, wenn durch geeignete Schutzmaßnahmen zur räumlichen Trennung (zB. Trennwände) das Infektionsrisiko minimiert werden kann.

 

 

In meinem Betrieb gibt es Spielautomaten, Kegelbahn,

Billardtische etc., dürfen diese benutzt werden?

 

Nein, diese Gegenstände dürfen von den Gästen nicht benutzt werden.

 

Wenn ich den Betrieb aufgrund der Auflagen nicht öffne oder nur teilweise öffne, verliere ich dann einen Anspruch auf Unterstützung (Fixkostenzuschuss, Ausfallbonus etc.)?

 

Nein, die Unterstützungsleistungen können weiterhin in Anspruch genommen werden, wenn es sich betriebswirtschaftlich nicht lohnt zu öffnen bzw. nur teilweise geöffnet wird.

 

 

 


Testungen

 

 

Reicht es, wenn der Gast mir das negative Testergebnis seines Antigen- oder PCR-Tests als SMS auf seinem Handy zeigt?

Nein, der Gast muss das PDF-Dokument, welches er vom Land Vorarlberg erhalten hat, vorzeigen. Die SMS mit dem Testergebnis ist nicht ausreichend.

Müssen Mitarbeiter getestet werden und in welchen Abständen?

 

Mitarbeiter mit unmittelbaren Kundenkontakt sollten sich einmal wöchentlich testen lassen („Sichere Gastfreundschaft“). Mitarbeiter, die sich nicht testen lassen wollen, müssen bei Kundenkontakt eine FFP2 Maske tragen, getestete Mitarbeiter müssen keine FFP2, sondern einen MNS tragen. Mitarbeiter ohne Kundenkontakt müssen einen MNS während der Arbeit tragen.

 

 

Gibt es eine Testpflicht für Gäste bei Take Away?

 

Nein, Gäste, die Essensbestellung abholen, müssen keinen Test vorweisen.

 

Gibt es eine Testpflicht für Gäste im Gastgarten?

 

 

Ja, Gäste müssen auch beim Besuch des Gastgartens einen Test vorweisen.

 

Müssen Geimpfte einen Test vorweisen?

 

Ja, für bereits Geimpfte gibt es noch keine Ausnahmen.

 

Müssen bereits an Corona erkrankte einen Test nachweisen?

Nein, eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung erfolgte und zu diesem Zeitpunkt aktuell abgelaufene Infektion, ein Nachweis über neutralisierende Antikörper für einen Zeitraum von drei Monaten, ein Nachweis nach § 4 Abs. 18 EpiG oder ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung nachweislich an COVID-19 erkrankte Person ausgestellt wurde, sind einem Nachweis über ein negatives Testergebnis gelichzuhalten.

  

Müssen Beherbergungsgäste (zB. Berufsreisende) beim Besuch des Restaurants ebenfalls einen Test vorweisen?

  

Verpflegung im Rahmen der Beherbergung ist auch ohne Test wie gewohnt möglich.

  

Müssen sich Kinder testen lassen?

Die Verpflichtung  zur  Vorlage  eines  negativen  Testergebnisses  gilt  nicht  für  Kinder bis zum vollendeten zehnten Lebensjahr.

 

Muss der Betreiber der Gastronomie die Tests der Gäste kontrollieren?

Der Betreiber darf Kunden nur einlassen, wenn ein Testvorgewiesen wird. Der Betreiber muss die Tests kontrollieren.