Rauchverbot für Lehrlinge

Das Rauchverbot gilt auch für Lehrlinge. Um rechtliche Unklarheiten zu vermeiden, empfehlen wir eine Kurzinformation unterschreiben zu lassen.

Seit dem 1. Jänner 2019 gelten die neuen Jugendschutzbestimmungen. Der Verkauf von Tabakerzeugnissen aller Art sowie verwandter Tabakwaren an Jugendliche unter 18 Jahren ist nicht mehr erlaubt.  Von diesem Verbot umfasst sind auch Wasserpfeifen, Kau- und Schnupftabak sowie elektronische Zigaretten. Der Aufenthalt der jugendlichen Gäste in den Raucherbereichen ist aber nach wie vor erlaubt.


Das Rauchverbot gilt auch für Lehrlinge. Es besteht die Möglichkeit, dass die Regelung von den betroffenenen Jugendlichen nicht ohne Weiteres akzeptiert wird. Somit können für die Lehrbetriebe unangenehmen Situationen entstehen. Um rechtliche Unklarheiten entsprechend zu vermeiden haben wir eine Kurzinformation entworfen, die vom Lehrling unterzeichnet werden kann. Es handelt sich dabei um keine rechtliche Verpflichtung, könnte aber im Streitfall mit der Behörde als hilfreiches Indiz dienen, dass der Nichtraucherschutz im Betrieb ernstgenommen und eingehalten wird.



Zu beachten ist außerdem, dass die maximale Aufenthaltszeit von jugendlichen Lehrlingen in Raucherbereichen auf eine Stunde am Tag begrenzt wurde (bisher waren es 4 Stunden).


Weitere Infos zum NichtraucherInnenschutz in der Gastronomie finden Sie unter https://www.wko.at/branchen/tourismus-freizeitwirtschaft/gastronomie/TNRSG-Gastronomie.html.

Die praktischen Jugendschutzaufkleber für die Kellner-Geldtasche sind jedes Jahr wieder aufs Neue gefragt. Deshalb haben wir sie gemeinsam mit der Sparte Handel wieder produzieren lassen. Bestellungen ab sofort gratis bei uns.

   

Weitere Information und Bestellwünsche:

   

T 05522 305 92

E tourismus@wkv.at