Wintersaisonkontingente 2016/17– Schulterschluss für Fachkräftesicherung im Vorarlberger Tourismus

Vorarlberger Einigkeit bei Forderungen an das Ministerium.


Die verunglückte Sommerkontingentverordnung von Sozialminister Stöger führte dazu, dass zahlreiche Fachkräfte aus Drittstaaten, darunter auch langjährige Mitarbeiter, nicht eingestellt werden konnten.

   

Damit sich diese misslungene Kontingentregelung  nicht noch einmal wiederholt, hat sich in Vorarlberg auf Initiative der Sparte Tourismus eine breite Koalition gebildet. In einem Schulterschluss der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft, des Landes Vorarlberg, des Vorarlberger Arbeitsmarktservices, des Vorarlberger Wirtschaftsverbandes sowie der Landesvertreter der Gewerkschaften ÖGB und Vida haben wir Sozialminister Stöger erneut einen Brief mit unseren Forderungen zukommen lassen und auf die Notwendigkeit einer praktikablen Saisonkontingentregelung hingewiesen.