Längere Ausgehzeiten für Jugendliche

Ab dem vollendeten 16. Lebensjahr dürfen Jugendliche die ganze Nacht ausgehen.

Seit Anfang April gilt das neue Jugendschutzgesetz. Kinder und Jugendliche dürfen sich zu folgenden Zeiten nicht an allgemein zugänglichen Orten aufhalten:


a)

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr: von 22.00 Uhr bis 5.00 Uhr,

b)

Kinder ab dem vollendeten 12. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr: von 23.00 Uhr bis 5.00 Uhr und

c)

Jugendliche ab dem vollendeten 14. bis zum vollendeten 16. Lebensjahr: von 24.00 Uhr bis 5.00 Uhr.


Die Beschränkungen gelten nicht für Kinder und Jugendliche in Begleitung einer Aufsichtsperson und auch dann nicht, wenn der Aufenthalt an allgemein zugänglichen Orten aus einem triftigen Grund erforderlich ist.


Aktuell laufen Gespräche mit dem Land Vorarlberg, um die Sperrzeitenverordnung des Landes generell zu liberalisieren. Gleichzeitig versuchen wir mit dem Gemeindeverband eine einheitliche Vorgehensweise zu erwirken, die Sperrzeitenverlängerungen mit möglichst langen Laufzeiten beinhaltet.