Verlängerung der Förderung für Landgastronomie

Kleine und mittlere Betriebe in Gemeinden bis zu 30.000 Einwohnern können bis Ende März 2017 Anträge stellen.

Die im Herbst gestartete Sonderförderung zur Stärkung der ländlichen Gastronomie wurde bis Ende März 2017 verlängert. Die Förderung richtet sich an kleine und mittlere Betriebe in Gemeinden mit bis zu 30.000 Einwohnern und ist für Investitionen in Küchenausstattung oder zur Renovierung von Gasträumen, Sanitäranlagen und Außenbereichen gedacht.

 

Die Förderung besteht aus einem ERP-Kleinkredit im Umfang von bis zu 300.000 Euro, der zins- und kostenfrei von der Tourismusbank zur Verfügung gestellt wird. Die für die Förderentscheidung notwendigen Unterlagen können bis zu 6 Monate nach dem Förderantrag eingereicht werden. Das Projekt selbst ist bis 31. Juni 2018 fertigzustellen.

 

Weitere Informationen erhalten sie hier.


Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

 

Mario Klaffl

Österreichischen Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft m.b.H. (ÖHT)

T +43 1 51530-76

E-Mail:    oeht@oeht.at

Internet: www.oeht.at